LiEBAU orthopädietechnik GmbH Coronavirus


Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

der aktuellen Situation geschuldet, kommt es in einigen Bereichen unseres Unternehmens zu geänderten Öffnungszeiten oder vorübergehenden Schließungen einzelner Filialen. Wir helfen Ihnen jedoch auch und gerade jetzt, Ihre gesundheitlichen Probleme zu lösen. Wir sind weiterhin für Sie da.
Beachten Sie dazu die aktuellen Öffnungszeiten unserer Filialen.

Die Firmenzentrale mit Werkstatt und Sanitätshaus in Lütten Klein, unsere Kinderorthopädie “Tausendfüßler“ in der Paulstraße sowie die ebenfalls dort ansässige Orthopädieschuhtech-nik und Sanitätshaus sind wie gewohnt für Sie erreichbar. Ebenso bleiben unsere Klinikstand-Orte in der Südstadt und an der Klinik für Orthopädie der Universität Rostock weiterhin für Sie geöffnet.

Mit geänderten Öffnungszeiten erreichen Sie uns in Bad Doberan, Ribnitz-Damgarten und Wismar. Diese entnehmen Sie unserer Hompage. Die Filialen in Evershagen und Warnemünde bleiben ab dem 23.03.20 vorübergehend geschlossen.

Für unsere Kunden in Schleswig-Holstein und Hamburg wurden ebenfalls Änderungen vorgenommen, die Sie den jeweiligen Standorten entnehmen können.

Wir stehen auch nach wie vor für Hausbesuche zur Verfügung.

Als Unternehmen und Dienstleister im Gesundheitswesen sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und den kommenden Aufgaben gewachsen. Wir stehen in engem Kontakt mit Kliniken, Ärzten und natürlich unseren Kunden. Ab sofort gelten umfangreiche Hygiene-maßnahmen, die die bisher schon geltenden Richtlinien und Verhaltensweisen aktuell ergänzen. Bitte beachten Sie dazu auch, dass auch von der Bundesregierung und den Landesregierungschefs anerkannt ist und bekannt gegeben wurde, dass die Sanitätshäuser zu den für die Versorgung der Bevölkerung wesentlichen systemrelevanten Branchen gehören.

 

Das Sanitätshäuser „systemrelevant“ sind, beruht darauf, dass durch deren „Tun und Handeln“ Ärzte und Krankenhäuser frei gehalten werden für die kommenden, notwendigen Aufgaben.

 

Wir wünschen Ihnen und uns allen alles Gute in dieser sehr angespannten Lage und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Gunar Liebau Andreas Kohn